Durch Weiterbildung zum nebenberuflichen Gründer

Sidepreneur Interview Rainer Gabel Hexagon Finance
719332b471384660b2da1e132b364570

In dieser Sidepreneur Podcast Episode hat Peter den Gründer von Hexagon Finance Rainer Gabel zu Gast im Interview. Er beschreibt wie er aus Interesse zum Aktienmarkt und durch eine Weiterbildung im Programmieren sein eigene App ins Leben gerufen hat.

 

 

Du möchtest das Interview lieber lesen? Dann bist du hier richtig!

Wer ist Rainer Gabel?

Peter: Hallo Rainer stell dich doch bitte kurz mal der Sidepreneur Community vor.

Rainer: Hallo ich bin Rainer, komme aus Nürnberg und bin mit meinen 28 Jahren jetzt schon über 10 Jahre als Hobbytrader in der Welt der Aktien unterwegs – auch wenn das meine bisherige Karrierelaufbahn nicht unbedingt vermuten lässt. Erst nach einem abgebrochenen Maschinenbaustudium habe ich über eine Ausbildung zum Bankkaufmann in die Finanzwelt gefunden. Die Beratung und das Eingehen auf individuelle Kundenbedürfnisse ist mit den klassischen Bankprodukten nur sehr schwer umzusetzen, weshalb ich nicht den klassischen Beraterweg eingeschlagen habe, sondern mittlerweile in der Produkt- und Prozessentwicklung einer nachhaltigen Privatbank tätig bin. Nebenberuflich studiere ich zur Zeit an der FOM Nürnberg Business Administration und versuche auch hier möglichst viel Neues aufzunehmen.

Peter: Dein bisheriger beruflicher Werdegang ist geprägt von der Banken/Finanz-Branche. Was hat dich an der Thematik gereizt?

Rainer: Besonders interessant finde ich an der Finanzbranche den stetigen Wandel und die Aktualität. Der Maschinenbau beispielsweise, macht gerade mit der Elektromobilität einen riesigen Wandel durch. Solche starken Veränderungen findet man auch häufiger in der Finanzbranche vor. So hat beispielsweise das Sparbuch, das vor einigen Jahren noch mit hohen einstelligen Zinssätzen sichere Einnahmequelle war, ausgedient. Als weiteres Beispiel, das besonders für mich als Aktienhändler eine große Rolle spielt, ist der erleichterte Zugang zum Aktienmarkt zu nennen. Als ich angefangen habe meine ersten Aktien zu handeln, musste man den Kauf bei seinem Berater vor Ort in Auftrag geben. Heute gibt es mit diversen Neobrokern die Möglichkeit direkt über sein Smartphone eine Order aufzugeben, die bestenfalls noch kostenlos ausgeführt wird. Den Gedanken kann man mit Robo-Advisorn noch weiter führen. Unterstützt durch KI, können diese nach Beantwortung einiger Risikofragen, auch ganz ohne Dein Zutun, Geld am Kapitalmarkt anlegen und verwalten. Spannend ist auch wie die Aktienmärkte auf aktuelle Nachrichten reagieren. Paradebeispiel sind die Tweets von Tesla-Chef Elon Musk, der damit auch mal gerne größere Kursbewegungen auslöst.

 

Gründen in Zeiten von Corona

Peter: Du hast deinen Zugang zum Gründertum 2020 während der Corona Pandemie gefunden. Wie kam es dazu?

Rainer: Da haben mehrere Faktoren zusammengespielt. Um während dem Lockdown den Geschäftsbetrieb aufrechtzuerhalten wurden wir in unserem Team in zwei Gruppen eingeteilt. Die eine Gruppe konnte ganz normal in der Bank arbeiten, die andere Gruppe war, mangels IT Hardware, zuhause in Rufbereitschaft und wäre im Notfall für die Kollegen aus Team1 eingesprungen. Die Zeit in der ich in Rufbereitschaft war habe ich dann genutzt und eine Fortbildung für Python für Data Science auf Udacity absolviert. Die Fortbildung kann ich in meinem Berufsalltag anwenden, allerdings hatte ich da auch schon im Hinterkopf, dass ich meine Aktienanalysen gerne Datengestützt automatisiert durchführen will. Als ich dann meinen Algorithmus fertig geschrieben hatte wollte ich diesen auch anderen Leuten zur Verfügung stellen und habe mich dazu entschlossen das Ganze als Geschäftsmodell in einer SaaS App auszubauen. Die aufgerufenen Entwicklungskosten waren mir dann doch zu viel Risiko, sodass ich mich am Ende dazu entschlossen habe, die App selbst zu programmieren. Der ganze Prozess hat sich dann über einen Zeitraum von etwa einem Jahr erstreckt inklusive Zeit für mich und auch den ein oder anderen Rücksetzer. Als Wissensquelle hat mir für die App Programmierung hauptsächlich YouTube gedient. Neben den klassischen Unterhaltungsvideos findet man auf der Plattform auch zahlreiche Tutorials und Erklärvideos zu verschiedenen Themen. Bei fortgeschrittenen Fragen oder Problemen erhält man als Programmierer auf StackOverflow in der Regel schnell Hilfe.

 

Was steckt hinter Hexagon Finance?

Peter: Was ist deine Mission mit Hexagon Finance und wie kann man sich dein Produkt genau vorstellen?

Rainer: Aktien handeln ist keine Raketenwissenschaft. Mit Hexagon Finance möchte ich unerfahrenere Aktientrader bei ihren Trades unterstützen und neue, interessante Aktien vorstellen. Dafür fasse ich in meinem Rating sechs Kennzahlen, darunter Profitabilität, Momentum, Marktdynamik, sowie drei weitere Kennzahlen um vor Penny-Stocks, bzw. nicht liquiden Titeln zu schützen, zusammen. Die Top Picks haben in einem Backtest über die letzten 17 Jahren hervorragende Rendite abgeworfen und konnten den DAX deutlich hinter sich lassen. Sowohl was die Performance angeht, aber auch die Kursrückgänge sind über den Zeitraum deutlich geringer ausgefallen als bei dem Referenzindex. In der App können sich User dann sortiert nach Hexagon Rating, Dividendenrendite oder Marktkapitalisierung Aktien anzeigen lassen und mittels Suchfunktion auch eigene Aktien finden. Über die Favoritenfunktion bleiben die User dann immer auf dem neusten Stand, denn das Hexagon Rating wird täglich aktualisiert. Entscheidet sich der User dazu das Rating verwenden zu wollen, braucht er dafür nach 14 Tagen Trial ein Premium Abonnement. Für 1,99€ pro Monat kann er dann weiterhin auf die Daten zugreifen.

 

Markt und Marketing in der Finanzbranche

Peter: Wie unterscheidest du dich von Mitbewerbern?

Rainer: An und für sich sind Aktienbewertungen keine Neuerfindung. Jedes größere Investmenthaus hat eine große Abteilung, die sogar sehr fundiert Unternehmen bewertet. Jedoch werden die Ratings in der Regel sehr unregelmäßig und meist stark zeitverzögert zu bspw. Quartalszahlen oder anderen großen News erstellt. Wenn man sich die leicht zugänglichen aktuelleren Ratings von meist anderen FinTechs anschaut, ist die Eintrittsbarriere durch hohe monatliche Kosten sehr hoch angesetzt. Die unerfahreneren, meist jungen, Aktientrader die ich ansprechen möchte haben aber gar nicht so viel Kapital, dass sich so eine Investition rechnen würde. Daher möchte ich eine Art “Discount”-Modell anbieten. Bei der User eben nur eine handverlesene Auswahl an Kennzahlen erhalten und einen echten Mehrwert durch mein Rating erhalten. Als Zielgruppe können hier die “Robinhoodler” exemplarisch herangenommen werden. In den USA boomen die Kundenzahlen der Neobroker noch stärker als bei uns. Investiert werden häufig nur kleinere Beträge, teilweise auch erst durch Teilaktien realisierbar. Aufgrund der Unerfahrenheit setzen die Trader dann auf die Meinung anderer, die sie beispielsweise auf Social Media mitbekommen haben. Bestes Beispiel ist hierfür die Kursexplosion von Gamestop.

Peter: Was sind die wichtigsten Marketingkanäle für dich?

Rainer: Marketing ist ein Thema, das bei mir bislang noch nicht den Stellenwert bekommen hat, das es eigentlich verdient hätte. Aufgrund meines straffen Zeitplans habe ich in die Social Media Kanäle noch fast kein Content spielen können. Das werde ich sicherlich in nächster Zeit nachholen. Zum Launch der App konnte ich über Google Ads und Apple Search Ads ein StartUp Bonus erhalten. Damit konnte ich zu Beginn auch ganz gut Downloads generieren. Die Werbung konnte ich aufgrund globaler Verfügbarkeit auch auf nicht so stark umkämpfte Werbemärkte wie beispielsweise Indien ausspielen. Das sehr aktieninteressierte Land macht dabei einen Großteil meiner Downloads aus. Jedoch bleibt es abzuwarten ob aufgrund der geringeren Kaufkraft die Preisgestaltung auch für eine lange Kundenbindung stimmt. Allgemein lässt sich aber festhalten, dass die Werbeschaltungen in den Stores die besten Marketingkennzahlen erzielen. Man kann sagen je weniger Medienbrüche und Links der User überwinden / klicken muss, desto wahrscheinlicher lädt er sich auch die App runter und meldet sich an.

Peter: Hast du dir für 2022 bereits einen wichtigen Milestone gesetzt?

Rainer: Da ich aktuell noch aufgrund meiner US Daten keine deutschen Aktien bewerten kann, würde ich gerne bis Ende 2021 eine globale Datenversorgung anbieten können. Jedoch habe ich mich zu Beginn meiner Gründerreise dazu entschlossen das Projekt zu bootstrappen. Dementsprechend braucht es entweder sehr starke Wachstumszahlen, oder eine Finanzierung, um das zu ermöglichen. Im gleichen Zug kann man noch einen zweiten Meilenstein für 2022 nennen, der ein bisschen mit der globalen Datenversorgung zusammenhängt. Es gibt neben dem Rating noch eine weitere Kennzahl, die ich meinen Usern gerne zur Verfügung stellen würde und zwar ist das, wie Nachhaltig ein Unternehmen wirtschaftet. Dafür werden bereits von verschiedenen Anbietern Daten gesammelt und in einer ESG (Environment, Social, Governance Anlagekriterien) Kennzahl festgehalten.

 

Diese Ressourcen empfiehlt Rainer nebenberuflichen Gründer:innen

Peter: Welche Ressourcen (Bücher, Podcasts, Videos, Events, etc.)haben dich auf deinem Weg geprägt?

Rainer: Ich bin ein Fan von Frank Thelen, daher fange ich mit seinen Podcasts und Büchern an. In seinem Podcast Startup DNA spricht er mit unterschiedlichsten europäischen Gründern und Persönlichkeiten über Startups, Digitalisierung und Disruption. Auf dieselben Themen geht er auch etwas Detailliert in seinen Büchern ein, wobei Startup DNA auch viel über seinen eigenen Gründerweg verrät. Weitere Podcasts, die ich mir angehört habe wären “How to Start a Startup” (Y Combinator & Stanford University) oder “So geht Startup” (Gründerszene). Allgemein haben mich die unterschiedlichen Geschichten der Gründer stark motiviert am Ball zu bleiben und mein Ziel zu erreichen.

Bereits genannt hatte ich ja schon YouTube, das man vielleicht nicht direkt als Tool zum Gründen vermuten würde, aber auf dem unglaublich viel Material verborgen liegt.

 

So trittst du mit Rainer in Kontakt:

Ihr könnt mich aber gerne auf LinkedIn oder XING bei Fragen zu dem Rating oder meiner Gründerstory kontaktieren. Alternativ steht auch unter https://hexagon.finance ein Formular zur Kontaktaufnahme zur Verfügung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Sign Up for Our Newsletters

Get notified of the best deals on our WordPress themes.

You May Also Like