Motivation Monday von Sidepreneur – 366 neue Seiten und 12 neue Kapitel

Einen wunderschönen guten Morgen und herzlich Willkommen zum Motivation Monday by Sidepreneur!

Ich freue mich riesig, dass wir gemeinsam in einer kurzen, knackigen Motivationsfolge den Montagmorgen starten können. Nichts ist schöner als montags aufzustehen und sich auf das zu freuen, was in den kommenden 24 Stunden und in den nächsten sieben Tagen passiert.

Hier kannst du dir die Episode exklusiv bei Podimo anhören*:

 

MM2 – 366 neue Seiten und 12 neue Kapitel

 

 

Ich möchte dir heute einen Impuls mit auf den Weg geben, um dein Leben noch ein bisschen schöner, erfolgreicher, glücklicher und selbstbestimmter zu gestalten. Auch wenn wir schon den 27. Januar haben und der erste Monat des Jahres fast vorbei ist, möchte ich die Zeit nutzen, mit dir über einen Spruch zu philosophieren, den man besonders zu Jahresbeginn öfter mal in den Social Media-Kanälen oder auf Postkarten liest.

366 neue Seiten – 12 neue Kapitel. Und ALLES ist leer. Es liegt an dir, was du daraus machst.

Was sagt uns dieser Spruch eigentlich? Worin besteht die Möglichkeit, heute ab dem 27. Januar für dich etwas zu verändern? Es ist ganz klar: Wir alle starten gleich. Wir sind in das Jahr 2020 gestartet mit 366 leeren Seiten.

Es liegt in deiner Hand

Es liegt in unserer Hand – in deiner Hand – deine 366 Seiten für dieses Jahr zu beschreiben. Es ist dein Leben und du kannst dein Leben aktiv in die Hand nehmen. Es ist dein Jahr. Es sind deine zwölf Monate. Jeder Tag ist für dich neu da und du kannst ihn gestalten.

Manchmal verfallen wir, gerade wenn es uns nicht so gut geht – ich kenne das auch von mir – in eine Art Opferrolle, dass alles schlecht sei. Beispielsweise, draußen ist es grau – deshalb bin ich demotiviert. Oder ich habe heute keinen Parkplatz gefunden und bin schlecht gelaunt. Der Nachbar hat die Mülltonne zu laut an die Straße geschoben, weswegen ich wach geworden bin. Sprich, wir schauen, wer uns vermeintlich etwas Böses getan hat, um uns selbst zu bedauern.

Die positiven Dinge sehen

Aber genau diese Haltung können wir verändern! Wir haben es in der Hand, es aus einer anderen Perspektive zu sehen. Die positiven Dinge zu sehen. Das mag nicht immer leicht sein, aber in jeder noch so großen Herausforderung liegt eine Chance. Oftmals sieht man im Nachhinein betrachtet, welches Glück man hatte oder was sich daraus Positives ergeben hat, auch wenn es erstmal wie eine Katastrophe aussah.

Was waren deine Glücksmomente im Januar?

Meine Motivation oder meine Idee für dich in dieser Woche: Der erste Monat des Jahres ist fast verstrichen. Schau noch einmal zurück. Schau, was alles richtig gut gelaufen ist. Wobei hattest du große oder auch kleine Glücksmomente im Januar verspürt? Nutze dann die kommenden elf Kapitel des Jahres und leg dein Augenmerk auf die positiven Dinge.

Nimm die Zügel in die Hand

Schau auch immer wieder darauf: Was hat die jeweilige Situation – auch wenn sie vielleicht im ersten Augenblick nicht so gut erscheint – was hat diese Situation Positives mit mir vor? Geh raus aus der Opferrolle und werde Gestalter bzw. Gestalterin deines Lebens. Nimm die Zügel in die Hand, dein Leben so zu führen, wie DU es gerne möchtest.

Über dein Feedback freue ich mich sehr oder wenn du evtl. auch die eine oder andere Routine mit mir teilst, die du nutzt, um glücklicher und selbstbestimmter zu sein. Wenn du mir schreiben möchtest, bitte gerne an juliane@sidepreneur.de.

Ich freue mich, wenn du jetzt mit Inspiration in deine neue Woche startest… an deinem Business arbeitest und vor allen Dingen darauf schaust, glücklicher und selbstbestimmter zu leben.

Bis zum nächsten Mal. Mach’s gut!

Wir freuen uns, wenn du dich mit uns vernetzt!

Komm’ doch gerne in unsere Facebook-Community für noch mehr Austausch und Inspiration.

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren Newsletter.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

You May Also Like