SP174 – Wir machen Schluss, ziehen Fazit und starten neu…

Juliane: Hallo und herzlich Willkommen zu einer neuen Episode des Sidepreneur-Podcasts, die gleichzeitig etwas Besonderes ist, denn heute sind Peter und ich wieder einmal gemeinsam in einer Folge.

Wir haben ja bereits einige Episoden zusammen aufgenommen, in denen wir dich an unseren Erlebnissen aus der Startup-School beim Media Lab Bayern oder an den Erfahrungen aus dem Fellowship-Programm teilhaben lassen konnten.

Heute möchten wir das Jahr 2019 bei Sidepreneur ein wenig Revue passieren lassen…
Es wird auch noch die eine oder andere Neuigkeit für 2020 geben, die wir hier gerne verkünden wollen.

Lieber Peter, fängst du bitte an und erzählst, was sich bei uns in diesem Jahr bei Sidepreneur Interessantes getan hat?

Erfolgsgeschichten bei Sidepreneur

Peter: Ja, gerne. Zu unseren gemeinsamen Podcast-Folgen bekommen wir ja immer wieder gutes Feedback, was unter anderem den “Blick hinter die Kulissen” angeht. Sollten wir vielleicht einfach mal öfter machen. Für unsere Hörer- und Leserschaft ist es bestimmt spannend, mitgenommen zu werden auf den Weg, wie wir Sidepreneur als Startup vorantreiben.

XING New Work Award 2019 geht an Sidepreneur

Das Jahr 2019 ging gleich turbulent los, indem wir mit Sidepreneur für den “Xing New Work Award” nominiert wurden und Anfang März diese Auszeichnung und den Preis “New Worker” in Empfang nehmen konnten. Für uns war das natürlich gigantisch und bedeutete für Sidepreneur eine riesengroße Reichweite. Hier kannst du gerne noch einmal in die Episode reinhören.

Das Fellowship-Programm beim Media Lab Bayern

Zeitgleich war das Fellowship-Programm beim Media Lab Bayern gestartet, bei dem wir uns mit Sidepreneur durchsetzen und teilnehmen konnten. Ursprünglich hatten sich über 100 Startups beworben, wovon nur 16 in ein Boot-Camp durften und daraus wiederum 8 Startups in das Fellowship-Programm aufgenommen wurden. Wir waren riesig stolz, hier dabei zu sein und konnten von guten Coachings und einem großen Netzwerk profitieren. Es gab alle drei Monate einen Pitch-Day, bei dem wir uns präsentieren durften, um in die nächste Phase zu kommen.
Mehr zu unseren Learnings, Erfolgen und Meilensteinen aus dem Fellowship-Programm erfährst du hier.

Aktuell sind wir noch in der dritten Phase. Am 6. Dezember findet unser Abschluss-Pitch statt, bei dem neben dem Media Lab Bayern-Netzwerk auch Investoren in der Jury sind.

Unser Fokus bei Sidepreneur steht auf Wachstum

In dieser letzten Phase des Fellowship-Programms ist es so, dass für Sidepreneur vor allem das Wachstum im Fokus steht – sowohl was den Ausbau unseres Teams betrifft, als auch konkret Überlegungen anzustellen, wo der Weg hingeht im Hinblick auf die Monetarisierung und mögliche Finanzierungen oder Investments. Zum Thema Team-Ausbau wird jetzt Juliane mehr berichten.

Juliane: Es war und ist so, dass wir nicht alle Aufgaben alleine zu zweit erledigen können. Zum einen, weil die Zeit fehlt und zum anderen können wir auch nicht alles abdecken.

Deshalb haben wir uns Unterstützung geholt…

Jeder hat ja seine Stärken und von daher sind wir sehr happy, dass wir gerade im Bereich Backoffice und auch im Podcast Service eine virtuelle Assistenz haben, die uns unterstützt bei Blogartikeln, Postings, bei E-Mail-Anfragen oder auch Interview-Termine für uns ausmacht und Informationen einholt.

Auch für unsere neue Website haben wir einen Relaunch vollzogen, wobei im Hintergrund immer noch technische Veränderungen stattfinden. Daneben gibt es neue Produkt-Ideen, die demnächst sichtbarer werden. Bei allem steht uns hier ein sehr kompetenter Entwickler zur Seite, der uns auch in anderen technischen Fragen tatkräftig unterstützt.

Immer wieder raus aus der Komfortzone ist die Devise

Tatsächlich freue ich mich auch, dass wir über Media Lab Bayern und über das Fellowship-Programm ein wenig aus unserer Komfortzone treten mussten und manchmal vielleicht auch ein wenig geschubst wurden. Wir durften verschiedenste Bühnen betreten – Peter beispielsweise bei den Medientagen in München oder ich bei der DigitalFrei-Konferenz in Hamburg – und konnten Sidepreneur und unser Thema “Das nebenberufliche Gründen” noch sichtbarer machen.

Bemerkenswerte Resonanz auf die Sidepreneur-Meetups

Auch die Meetups in diesem Jahr sind doch wahnsinnig gut angekommen, oder Peter?

Peter: Es ist wirklich bemerkenswert. Der Impuls kam damals aus unserer Community, also von euch. Auch wenn unsere Facebook-Community mit 3.500 Mitgliedern schon richtig groß ist, fanden wir es noch cooler, uns auch vor Ort austauschen zu können. So haben wir kurzerhand die ersten Meetups in Frankfurt und München organisiert. Inzwischen kommen hierzu 30 bis 80 Menschen pro Veranstaltung. Hier wird sich noch einiges tun, um unser Thema des nebenberuflichen Gründens weiter voranzubringen.

Es sind bereits weitere Meetups in anderen Städten in der Planung. Wir sind auch immer wieder auf der Suche nach Co-Hosts, die Lust haben in ihrer Stadt Sidepreneur-Meetups zu veranstalten. Also, wenn du dich da draußen dazu berufen fühlst, nimm gerne Kontakt mit uns auf und schreibe einfach eine Mail an info@sidepreneur.de mit dem Betreff “Meetup”.

Unterwegs als Speaker

Immer öfter werden wir inzwischen auch als Speaker angefragt. Anfang des Jahres hätte ich mir nicht träumen lassen, dass wir mal vor Hunderten von Leuten sprechen. Als Podcaster hören einem zwar ein paar Tausend Menschen zu, aber man spricht trotzdem nur in sein Mikrofon und hat in bestem Fall sein Gegenüber im Videobild. Das ist einfach nochmal etwas Anderes, wenn man das gesamte Publikum vor sich hat.

Gerade zu den Meetups haben wir eine weitere Steigerungsstufe vor. Juliane gibt ein Update.

Große Ereignisse kündigen sich an…

Juliane: Aus dem Feedback der vergangenen Meetups und den Erfahrungen, die wir selbst als Speaker bei verschiedensten Veranstaltungen machen durften, haben wir uns überlegt, dass 2020 der Zeitpunkt für ein neues Vorhaben gekommen ist.

Es wird eine eigene Sidepreneur-Konferenz geben. Mit Sidepreneuren, die über ihr Business reden und mit Referenten, die darüber sprechen, wie man sein Side-Business am besten aufbauen kann. Wir wissen noch nicht konkret, wann und wo es passieren wird – aber wir freuen uns riesig darauf, mit euch mal wieder offline in Kontakt zu kommen.

Peter: Wenn du zu unserer Sidepreneur-Konferenz auf dem Laufenden bleiben und nichts verpassen willst – Du kannst dich in unsere Facebook-Community eintragen oder für unseren Newsletter anmelden und bist neben dem Podcast immer up to date.

Juliane: Oder du schaust immer mal wieder auf unserer Website sidepreneur.de vorbei. Sobald der Ort und die Zeit oder auch das Programm für die Sidepreneur-Konferenz stehen, findest du hier nähere Informationen.

Wir haben weitere spannende Neuigkeiten für dich

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und wir sind mitten der Planung für das Jahr 2020. Peter, was wird sich verändern?

Peter: Zum Organisatorischen oder Offline-Veranstaltungen haben wir ja schon ein paar Dinge gesagt. Aber auch hier im Podcast wird es Veränderungen geben.

Ein neuer Anfang und wie es mit dem Sidepreneur-Podcast weitergeht…

Heute hört ihr tatsächlich unsere letzte Podcast-Folge auf ITunes, Spotify oder auf unserer Website. Dazu gibt es große Neuigkeiten. Wir wurden vor ca. zwei Monaten von Podimo* angesprochen, ob wir unseren Podcast nicht exklusiv über sie vermarkten wollen. Podimo* ist eine neue Podcast-App, die all deine Lieblingspodcasts vereint und dir zusätzlich neue spannende und exklusive Inhalte bietet. Das Besondere an Podimo* ist, dass ein Teil der Mitgliedsbeiträge direkt an die Podcaster geht, denen du zuhörst. Auf diese Weise unterstützt du bei jeder Nutzung der Podimo-App* deinen Lieblingspodcaster finanziell.

Wie wir von Sidepreneur so sind – immer neugierig und darauf bedacht, herauszufinden, wie Dinge funktionieren – sehen wir eine Riesenchance mit Podimo*. Mit dieser Plattform, die das Netflix für Podcast werden will, möchten wir diese Reise für uns testen und schauen, ob ein exklusiver Podcast auf einer einzelnen Plattform für uns, für den Sidepreneur-Podcast, das Passende sein kann.

Du hast es ja sicherlich an der einen oder anderen Stelle gehört oder gelesen, dass wir immer wieder einmal eine Werbung in unserem Podcast haben. Letztlich ist es aber eben nur ein nettes “Beigeschäft” und honoriert in keinster Weise die Zeit, die wir alle in diesen Podcast stecken. Und auch wenn wir das sehr gerne und mit viel Leidenschaft machen und dem Podcast viel zu verdanken haben – dennoch ist damit viel Zeit verbunden.

Der Sidepreneur-Podcast exklusiv bei Podimo*

Das bietet für uns mit dem Markteintritt von Podimo* und auch mit der dazuhörenden PR die Möglichkeit, diesen Test jetzt zu machen.

Was ändert sich konkret für unsere Zuhörerinnen und Zuhörer?

Juliane: Ja, es wird die letzte Folge sein, die du über ITunes oder die anderen Podcast-Player hören kannst.

Wir wünschen uns natürlich sehr, dass du uns weiterhin folgst, an den Sidepreneur-Interviews oder Solo-Episoden interessiert bist und gemeinsam mit uns an deinem Side-Business arbeiten und dich von uns inspirieren lassen willst.

Wichtig ist jetzt, die Podimo-App* herunterzuladen

Mit der Podimo-App* kannst du dann wie gewohnt unsere Podcast-Episoden hören.

Gibt es noch etwas Wichtiges dazu sagen?

Peter: Ja, tatsächlich.
Du kannst ab heute die ersten beiden Episoden der neuen Sidepreneur-Podcast-Reihe hören. Wir freuen uns natürlich sehr, wenn du jetzt direkt im Anschluss dir die Podimo-App herunterlädst und die ersten zwei Folgen anhörst.*

Gratis testen

Das Tolle ist, dass du über unseren Link* das Ganze auch erst einmal gratis testen kannst. Das heißt, du hast überhaupt kein Risiko.

Wir hoffen, dass wir in Zukunft noch mehr Zeit in die Qualität des Podcasts investieren können und wir dir dadurch noch bessere Inhalte zur Verfügung stellen können.

Es würde uns RIESIG freuen, wenn du uns auf dieser Reise begleitest. Wir denken, dass wir nach drei Monaten ein erstes Fazit ziehen werden.

Aktuell haben wir ein sehr gutes Gefühl mit dem Team von Podimo* und wollen mit coolen Interviews und Solo-Episoden erneut richtig durchstarten.

Veränderung ist der Weg zu neuen Ufern

Juliane: Wie wir selbst auch immer sagen: Veränderung ist wichtig, nur so kommt man voran…

Wir haben viele Episoden aufgenommen, die ein gutes Marketinginstrument für unseren Sidepreneur-Podcast waren. Aber wir wollen gerne auch neue Wege gehen, denn nur so können wir herausfinden, ob diese funktionieren. Von daher gehen wir jetzt diesen Weg und sind sehr gespannt auf die Erfahrungen, die wir machen und die Rückmeldungen, die wir dazu erhalten – ob dieses Konstrukt des Exklusiv-Podcasts für uns funktioniert.

Peter: Wie gesagt, uns freut es sehr, wenn du du mit uns zu Podimo* wechselst. Es ist mit keinem finanziellen Risiko verbunden – du kannst Podimo kostenlos testen*. Schreib uns auch gerne dein Feedback dazu. Wer die Interviews weiterhin lesen möchte, kann dies nach wie vor hier auf unserer Website tun.

Das sind zur Zeit die Big News und wir sind sehr gespannt, wo die Reise hingehen wird und wer uns dabei begleitet.

Juliane, vielen Dank an dich, dass wir heute mal wieder eine Podcast-Episode zusammen gemacht haben und die vielen Informationen mit unserer Hörer*innen und Leser*innen teilen konnten. Tschüss Juliane.

Juliane: Tschüss Peter und auch dir vielen Dank!

Schön, dass du als Hörer*in oder Leser*in lieben Sidepreneure Teil unserer Reise seid.

Eine schöne Zeit wünschen wir dir und bis hoffentlich bald bei Podimo*. Mach’s gut!

Wir freuen uns, wenn du dich mit uns vernetzt!

Komm’ doch gerne in unsere Facebook-Community für noch mehr Austausch und Inspiration.

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren Newsletter.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

You May Also Like