SP168 – Alles beginnt in unserem Kopf – Interview mit Dr. Akuma Saningong

Herzlich willkommen zu einer neuen Episode des Sidepreneur-Podcasts.

Ich freue mich sehr, dass du dich wieder inspirieren lassen möchtest in Sachen Nebenberuflich gründen und Unternehmertum. Heute geht es um das spannende Thema Unternehmer-Mindset, für das ich mit Dr. Akuma Saningong einen interessanten Interviewgast an meiner Seite habe.

Der Werbepartner dieser Episode ist die smarte Buchhaltungssoftware sevDesk.
Sichere dir jetzt 100% auf die ersten 3 Monate! Weitere Infos und den Rabattcode findest du auf: www.sevdesk.de/sidepreneur

Akuma ist Motivationstrainer, Coach & Mentor, Keynote-Speaker und Wissenschaftler. Das erlaubt uns heute einen umfassenden Blick auf die Vorgänge in unserem Gehirn auch aus der Sicht des promovierten Naturwissenschaftlers. Er vermittelt unter anderem die Sichtweise: Fang an in Möglichkeiten zu denken.

Als ich in der Vorbereitung Akuma googelt habe, bin ich auf den Satz gestoßen: Er ist Experte in der Freisetzung und Maximierung seines Potenzials.

Eigentlich wollen wir alle unsere Potenziale freisetzen und maximieren, doch dann gibt es oft Blockaden, die uns davon abhalten – und wir führen ein Leben, das gar nicht zu passt. Was steckt dahinter?

Ein kurzer Blick auf die Quantenphysik

Machen wir einen kurzen Exkurs in die Quantenphysik, um die ermutigende Erkenntnis zu verstehen: Alles ist möglich! Die Quantenphysik sagt, dass sich in einem Atom subatomare (= Elektronen und Protonen) Teilchen befinden. Diese sind immer und überall (die Wissenschaft spricht von „Welle-Teilchen-Dualismus“) vorhanden, gelten aber erst als existent, wenn sie lokalisiert wurden. Wir Menschen bestehen ebenfalls aus Elektronen und Atomen – können laut Wissenschaft also Teilchen (lokalisiert) oder Welle (überall) sein. Den Zustand von „überall“ übersetzt der Naturwissenschaftler mit „alles ist möglich“. Es gibt keine Grenzen.

„Das Wort Unmöglich gibt es nur im Wörterbuch von Narren.“ Napoleon I. Bonaparte

Akuma verbindet die Bereiche Unternehmertum und Persönlichkeitsentwicklung unter den Aspekten der Quantenphysik, im Sinne von Motivation, Inspiration und Mindset – denn alles beginnt in unserem Kopf.

Alles beginnt in unserem Kopf

Ich habe ihn gefragt, was einen erfolgreichen Unternehmer von Menschen unterscheidet, die noch auf dem Weg zum Erfolg sind. Seine Antwort: Menschen, die etwas für unmöglich halten, haben sich entschieden, dies zu glauben.

„Was du sehen kannst, was du visualisieren kannst, ist auch möglich.“ Akuma

Erfolgreiche Unternehmer „sehen“ ihr Produkt oder ihre Dienstleistung, bevor es entwickelt wird. Die erste Stufe der Schöpfung ist also visuell. Die zweite Stufe ist dann physikalisch. Wir erschaffen jeden Tag etwas. Jeder Gedanke, jede Idee, kann zu einer Schöpfung werden mit einem Unternehmer-Mindset.

So gesehen ist auch dieser Podcast eine Schöpfung – meine Schöpfung. Die Idee dazu war die erste Stufe. Hätte ich mich von technischen Fragen oder Herausforderungen einschüchtern lassen, wäre die Idee nicht umgesetzt worden.

Vom Angestellten zum Entrepreneur

In uns allen stecken Schöpfer – wir erschaffen mit jedem Gedanken. Menschen im Angestelltenverhältnis sind häufig entmutigt, erschöpft oder ausgebrannt, weil sie zu hören bekommen: „Das geht nicht.“ „Das funktioniert nicht.“
Wenn wir unsere Schöpferkraft abgeben, weil wir diesen Sätzen glauben, verzichten wir auf eine essentielle und erfüllende Kraft.

Dabei kennen wir alle aus dem Sprachgebrauch die Aussage: „Geht nicht – gibt’s nicht.“ Übersetzt aus der Quantenphysik bedeutet dies: Alles ist möglich. Lass dich also nicht ermutigen, wenn Menschen um dich herum anderer Meinung sind.

Akuma hat es so treffend in Worte gefasst: Du bist der Autor deines Lebens. Du bist der Kapitän des Schiffes deines Lebens. Du entscheidest. Dein Geist führt deinen Körper. Das bedeutet seinen Ausführungen nach:

Mit dem richtigen Mindset hast du positive Gedanken und steckst voller Energie. Dann kommst du ins Handeln und erzielst Ergebnisse. Wenn du mit den Ergebnissen nicht zufrieden bist, gehst du an den Anfang eines solchen Gedanken-Loops zurück und optimierst deine Idee. Genau so denkt und handelt ein erfolgreicher Unternehmer.

Solch ein Loop funktioniert auch in die andere Richtung: Negative Gedanken, negative Gefühle, schlechte Handlung, schlechtes Ergebnis. Wenn du mit einem Ergebnis nicht zufrieden bist, schau dir deine Gefühle an. Deine Gefühle sind dein Kompass!

Das kannst du an dir sicher auch selbst feststellen: Wenn es dir nicht gutgeht oder du schlecht drauf bist, kannst du nicht gut arbeiten. Für den Schaffensprozess heißt das auch, wenn du dich von negativen Äußerungen in deinem Umfeld oder von Kritikern aufhalten oder abhalten lässt, eine Idee umzusetzen, gibst du die Verantwortung für dein Handeln ab. Das erscheint uns manchmal auch leichter, weil wir dann die Schuld anderen zusprechen.

Entdecke deine Schöpferkraft

Viele Menschen wissen laut Akuma nicht, dass die Macht des Erschaffens in ihnen steckt. Bei manchen ist es ein vages Gefühl, bei anderen eine tief sitzende Unzufriedenheit mit ihrer Lebenssituation. Er kennt es aus seiner Zeit als Angestellter und ich finde seine Einstellung ermutigend: Wenn du an einen Punkt kommst und merkst, dass du dein Potenzial nicht lebst aber spürst, das noch viel mehr möglich ist, brauchst du eine Person, der du einen Vertrauensvorschuss schenkst und mit der du dich auf den Weg machst.

Eine dieser Personen zu sein, das hat sich Akuma mit Leidenschaft auf die Fahne geschrieben. Seine Arbeit ist geprägt von tiefer Empathie, um Menschen, die sich als Opfer ihrer Erziehung und ihres Umfelds fühlen, sanft aufzuwecken.

Wenn du mit deinem Job oder Angestelltenverhältnis unglücklich bist, kannst du dich fragen: Was macht dich unglücklich? Was sind deine Ängste? Du musst nicht in dieser Situation bleiben – denn: Alles ist möglich.

Du kannst dich jederzeit frei entscheiden. Diese Macht nehmen manche Menschen aber nicht an und verharren in einer Opferhaltung. Ein Unternehmer-Mindset ist offen für Möglichkeiten. Es sucht nach Möglichkeiten, sammelt Informationen und wertet sie für sich aus. Stelle mehr Fragen, höre mehr zu und suche nach Antworten.

Im Zen-Buddhismus gibt es ein Konzept, das besagt: Du hast das Mindset eines Anfängers, wie ein Kind. Vielleicht hast du in deiner Kindheit mit Fragenstellen oder Nachfragen schlechte Erfahrungen gemacht, wurdest ausgelacht oder sogar vom Lehrer dafür gerügt. Erinnere dich: Kinder sind von Natur aus neugierig und stellen immer Fragen. Akuma sagt von sich, er sei naiv wie ein Kind und weiß dabei, was er tut.

Finde zurück in die neugierige Haltung eines Kindes – denn jeder Mensch weiß etwas, dass du noch nicht kennst. Oft steht uns hier das eigene Ego im Weg. Aber wenn wir zuhören und Fragen stellen, erlauben wir uns, neue Dinge zu entdecken. So kannst du wachsen.

Als Unternehmer geboren?

Ich habe viele verschiedene Menschen und UnternehmerInnen im Interview und dort viel in einem die Aussage: Zum Unternehmer, zum unternehmerischen Denken muss man geboren sein. Ein Coach in einem anderen Interview sah dies anders und meinte, man könne dort hineinwachsen. Zu diesen beiden Haltungen habe ich Akuma ebenfalls befragt (auch wenn ich mir seine Antwort aufgrund der vorigen Ausführen schon denken konnte J).

Seine Antwort: Aussagen wie „Als Unternehmer muss man geboren sein“ können zu einem gedanklichen K.O. führen. Sie manifestieren sich als Glaubenssätze und bremsen dich aus.

„Wir sind alle geborene Unternehmer.“ Akuma

Erinnere dich: Alles ist möglich! Nur weil du etwas noch nicht siehst, heißt es nicht, dass es nicht schon längst in dir angelegt ist. Deine Potenziale können sich mit dem passenden, ermutigenden Mindset entwickeln. Es hängt von dir ab, was du daraus machst.

Persönlichkeitsentwicklung als Chance

Ich habe die Möglichkeit genutzt, Akuma zu seinem Schwerpunktthema Persönlichkeitsentwicklung zu befragen. Die wesentlichen Punkte immer weiter zu wachsen sind seiner Aussage nach:

  • Fang an, dich mit dir zu beschäftigen
  • Entdecke deine Schwächen und deine Stärken
  • Arbeite an dir und konzentriere dich auf deine Stärken

Er ist ein Fan davon, zu lesen – und teilt sich ein Buch in sieben Lesensabschnitte ein (das macht ein Buch pro Woche). So viele unterschiedliche Persönlichkeiten haben ihre Erfahrungen und Erkenntnisse aufgeschrieben. Finde heraus, was dich interessiert und bilde dich weiter. Etabliere dafür auch neue Routinen – denn wir kennen alle den Satz: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

„Mach deine Verpflichtung zu einer Verpflichtung.“ Akuma

Davon ausgehend, dass alles bereits in dir steckt, holst du beim Lesen diese Dinge an die Oberfläche. Mit jedem Buch erlangst du nicht nur mehr Wissen, sondern über die Zeit auch eine große Kompetenz. Du kommst auf neue Ideen und erhältst Inspirationen. Das macht dich zu einem Experten auf deinem Gebiet – und zu einem erfolgreichen Unternehmer.

Wenn du nicht gerne liest, nutze die technischen Entwicklungen, um dich weiterzubilden mit Podcasts, Hörbüchern oder Videos. Nutze Wartezeiten dafür oder auch Fahrwege mit öffentlichen Verkehrsmitteln dafür. Akuma steigt manchmal ein paar Stationen vor seiner Haltestelle aus, um den restlichen Weg zum Hören zu nutzen.

Dein Umfeld und dein Netzwerk

Vielleicht hast du auch schon einmal den Satz gehört: „Wir sind der Durchschnitt der 5 Menschen, mit denen wir die meiste Zeit verbringen.“ Du kannst dir dein Umfeld einmal unter diesem Aspekt anschauen.

Erfolgreiche UnternehmerInnen umgeben sich mit Menschen, die schon haben, was sie selbst gerne hätten. Die schon da sind, wo diese hinmöchten. Finde heraus, welchen Weg sie gegangen sind, welche Gedanken sie denken oder nach welchen Kriterien sie Entscheidungen treffen. Und dann schau, was zu dir und deinen Zielen passt. Wenn du der Klügste in deiner Gruppe bist, geh und such dir eine neue.

Auf meine Frage: „Warum sollte ein erfolgreicher Mensch mich in seinen Kreis aufnehmen?“ antwortete Akuma: Der Grundzustand des Menschen ist Güte und Liebe. Wir Menschen sind gerne Lehrer und wollen unser Wissen weitergeben. Begegnest du einem anderen mit einem wissbegierigen Mindset und Offenheit, wird er dich nicht zurückweisen. Durch deine Fragen erfahren sie Anerkennung für ihr angesammeltes Wissen. Lernbegeisterte, positive Menschen kennen beide Rollen: Lehrender und Lernender.

Achte auf deine Sprache

Sprache macht etwas mit uns – wir können sie positiv oder negativ einsetzen. Akuma hat negative Begriffe wie schwer oder schwierig aus seinem Wortschatz gestrichen. Denn unbewusst programmierst du deinen Geist auf diese negative Haltung. Gleiches gilt für Konjunktive wie hätte, würde, könnte, versuchen … werde klar in deiner Aussage. Nutze stattdessen: Ich komme. Ich mache.

Du gibst damit dem Empfänger deiner Botschaft Signale – unsicher oder überzeugt. Viele erfolgreiche Unternehmen und Menschen nutzen diese drei Aussageformen: Klarheit. Einfachheit. Sicherheit. So ist es – das bekommst du – so funktioniert es. Diverse Slogans erfolgreicher Marken arbeiten auf dieser Basis und viele Religionsgemeinschaften.

Investiere in dich und in deine Entwicklung

Alles, was du in dich investierst, bleibt immer bei dir. Niemand kann dir diese Erkenntnisse und das Wissen wieder wegnehmen. Mit der Begleitung von Mentoren oder Coaches erreichst du deine Ziele schneller. Er macht dich auf Dinge aufmerksam, die du nicht siehst. Weil er auf diesem Gebiet schon weiter ist. Es braucht für diese Entwicklung oft die neutrale Distanz eines Außenstehenden. Und immer auch Menschen, die uns inspirieren.

Bei Akuma waren dies beispielsweise der Zellbiologe und Stammzellenforscher Bruche H. Lipton, der Autor und Speaker Dr. Joe Dispenza und der emeritierte Professor der Quantenphysik Amit Goswami.

Es lohnt sich, dich immer auf dem Laufenden zu deinem Thema zu halten und weiterzubilden. So erschaffst du regelmäßig neue Inhalte und neuen Mehrwert für deine Zielgruppe.

Ich freue mich riesig, dass ich mit Akuma so ausführlich über das spannende Thema Unternehmer-Mindset sprechen konnte. Das habe ich für mich mitgenommen:

Alles ist möglich. Fragen stellen, denn wir können alle nur dazulernen und unser Gegenüber weiß immer etwas, was wir noch nicht wissen. Keine Frage ist zu dumm, jede kann uns weiterbringen.

Bücher, die Akuma im Interview anspricht

Werde übernatürlich: Wie gewöhnliche Menschen das Ungewöhnliche erreichen* von Joe Dispenza

Intelligente Zellen – Wie Erfahrungen unsere Gene steuern* von Bruce Lipton

Erkenne den Reichtum in Dir: Neuauflage des Bestsellers “Reich geboren werden wir alle”* von Bob Procter

Unbox your Life!: BEWOHNERFREI®: Das Geheimnis für deinen Erfolg im Leben* von Tobias Beck

Buch: Innere Türen Öffnen – Inspirierende Zitate und zeitlose Weisheiten für 365 Tage*

Buch: Mach Was Draus*

Akuma Saningong im Internet

Website
Facebook
YouTube

Anmeldung zum Online-Kurs mit 50% Rabatt: Persönlichkeitsentwicklung 4.0 für Menschen in einer Umbruchphase

Anmeldung zum kostenlosen Newsletter für Inspiration jeden Mittwoch

Wir freuen uns, wenn du dich mit uns vernetzt!

Komm’ doch gerne in unsere Facebook-Community für noch mehr Austausch und Inspiration.

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren Newsletter.



 

Fotocredits: Quelle: #Momentesammler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

You May Also Like