SP152 Xing New Work Award: So haben wir uns presseseitig vorbereitet

Ein Blick hinter die Kulissen: Vorbereitung auf den Xing New Work Award. Wir schreiben unsere erste Pressemitteilung für Sidepreneur.

So haben wir uns pressetechnisch auf den Xing New Work Award vorbereitet

Wie du vielleicht mitbekommen hast, haben wir Anfang März 2019 in Hamburg den Xing New Work Award in Empfang genommen. Seitdem bekommen wir auch Interview- und Presseanfragen rund um das Thema „nebenberufliches Gründen“.  Wir dürfen Statements zum Thema “New Work” abgeben oder Tipps geben, wie man seinen Traum vom Unternehmertum nebenberuflich starten kann. Wir hatten euch angekündigt, dass wir euch noch einmal ein bisschen mit hinter die Kulissen nehmen und euch erzählen wollen, wie wir uns  presseseitig auf den Xing New Work Award vorbereitet haben.

Learnings als Sidepreneur:  Auch ohne ein eigenes Presseteam klarkommen

Wir sind (bisher) ein kleines Team, das noch keine Presseabteilung hat oder einen Presseverantwortlichen, der diese Dinge für uns erledigt. Wahrscheinlich geht es dir auch so. Du startest nebenberuflich als Sidepreneur und bist somit meist auch erst einmal ein Solopreneur. Sehr wahrscheinlich hast du auch noch kein großes Team hinter dir. Deshalb möchten wir dir gerne unsere Vorgehensweise zeigen.

Die Arbeit begann natürlich schon vor der Verleihung. Die Pressemitteilung war praktisch geschrieben. Wir mussten nur noch das Ergebnis abwarten. Wir waren auf alles vorbereitet. So hatten wir direkt nach der Verleihung, die am 7. März 2019 gegen 17 Uhr zu Ende war, die Möglichkeit, die Pressetexte an unseren Presseverteiler zu schicken. Wir sind dabei so vorgegangen, dass wir 3 Versionen im Vorfeld erstellt hatten.

Für alle Eventualitäten und alle Positionen auf dem Treppchen (oder auch nicht) vorbereitet

Wir haben eine Version erstellt, für den Fall, dass wir den Xing New Work Award gewinnen. Also war das Wording für diesen Fall schon einmal vorbereitet.

Dann, auch eine Version für die Zweitplatzierung.

Und wir haben noch den Fall vorbereitet, dass wir zwar nominiert sind, aber mit keinem Preis nach Hause gehen. Und selbst die Nominierung und auf der Shortlist zu stehen, war schon ein Riesenerfolg für uns und auch das hätten wir für uns genutzt.

Inhaltlicher Start: Von wem, wofür und wo werden wir ausgezeichnet

Wir haben drei unterschiedliche Pressetexte vorbereitet. Ganz zu Beginn im ersten Teil des Textes haben wir geschrieben, für was wir ausgezeichnet wurden. Im nächsten Schritt haben wir erklärt, was dieser Xing New Work Award und die New Work Experience sind und wo die Preisverleihung stattfindet. Das alles fand seinen Platz ganz nach oben in der Pressemeldung, denn Pressemenschen haben wenig Zeit und sollten nach Möglichkeit in den ersten Zeilen schon die wichtigsten Informationen erhalten.

Expertenstatement

Dann haben wir ein kurzes Zitat zu unserer Plattform bzw. zum nebenberuflichen Gründen formuliert, sodass wir ein Expertenstatement in unserem Text hatten. Den Schlussteil haben wir genutzt, um noch einmal recht ausführlich zu beschreiben, was wir von Sidepreneur.de machen und was Sidepreneur.de ist. Dies haben wir zusammen mit einem Bild vom Team und auch mit einem Bild von der Preisverleihung aufbereitet. Wir haben auch noch das Sidepreneur-Logo in einem Dropbox-Ordner abgelegt, sodass wir dann, als wir an den Versand gingen, auf dieses Pressematerial verlinken konnten.

Wer bekommt die Pressemitteilung?

Wie sind wir an die Adressen gekommen, an die wir dann schlussendlich auch unsere Pressemitteilung geschickt haben? Wir haben einfach recherchiert und uns die Zeit genommen und überlegt, in welchen Medien es Sinn ergibt, veröffentlicht und verlinkt zu werden, mit einer Pressemitteilung zu erscheinen. Diese Medien haben wir recherchiert. Wir haben uns, wo es möglich war, die Mühe gemacht, einen direkten Ansprechpartner zu suchen bzw. zu finden, um ihm unsere Pressemitteilung direkt zukommen zu lassen.

Weniger ist mehr: Gezielt recherchiert

Wir haben uns auch gesagt, weniger ist mehr. Wir haben nichts davon, an 500 Adressen unsere Pressemitteilung mit der Gießkanne zu verschicken, sondern haben uns lieber auf Qualität beschränkt und wirklich Medien herausgesucht, die für das Thema „nebenberufliches Gründen und Unternehmertum“ relevant sind. Diese haben wir noch durch regionale Medien ergänzt. Peter und Sidepreneur sitzen in München. Also haben wir noch regionale Medien mit auf unsere Liste genommen und da ich im Raum Frankfurt am Main sitze, haben wir das auch noch mit meiner Person verknüpft und Medien, die hier in der Region ansässig sind angeschrieben oder auf unsere Liste gelegt.

Persönliche Ansprache ist einfach wichtig

Direkt nach der Verleihung bzw. am Abend und am nächsten Tag haben wir uns hingesetzt und die E-Mails verschickt. Sicherlich ist hier noch viele Optimierungsmöglichkeiten. Diese Pressemitteilung per E-Mail zu verschicken, kostet natürlich auch viel Zeit. Wir haben uns trotzdem gedacht, dass es keinen Sinn ergibt, eine E-Mail zu schreiben mit „Hallo liebe Presseleute“ oder „Sehr geehrte Damen und Herren“ und die Mail in einem Blindflug zu verschicken. Wir haben uns die Mühe gemacht, die Person anzusprechen, in der Einleitung zum Medium vielleicht noch einen persönlichen Bezug zu finden oder, dass wir vielleicht dort auch schon einmal genannt wurden.

Zeige, dass du dich mit der Person/dem Medium, welche/s du anschreibst, inhaltlich beschäftigt hast

Denn das macht es natürlich auch aus, dass die angeschriebene Person merkt, dass man sich auch ein wenig mit der Publikation beschäftigt und nicht mit der Gießkanne gearbeitet hat. Wir bekommen inzwischen auch viele Anfragen bei Sidepreneur und wir merken ganz genau, ob sich die Person, die uns anschreibt, mit uns und unserer Plattform beschäftigt hat oder wir sofort erkennen, dass die E-Mail an einen riesengroßen Verteiler rausging. Natürlich entscheiden wir auch nach der Art und Weise der Ansprache, ob wir dann Kontakt aufnehmen oder nicht.

Treffer: Haufe, München Startups und Deutsche Startups haben unsere Mitteilung aufgenommen!

Tatsächlich war es dann auch so, dass wir in einigen Medien auch mit unserer Pressemitteilung aufgegriffen wurden. Klar, Xing hatte sowieso auch eine Pressemitteilung erstellt und verschickt. Wir wurden aber z.B. auch bei Haufe, bei München Startups, bei Deutsche Startups und noch einigen Publikationen mehr aufgrund unserer Pressemitteilung genannt. Es hat sich also für uns gelohnt, Zeit zu investieren in diese Pressemitteilung. Tatsächlich war das jetzt auch der erste Schritt. Wenn wir jetzt noch weiter wachsen, wer weiß, wie viele Pressemitteilungen in Zukunft wir noch schreiben werden.  Mit jedem kleinen Schritt machen wir auch wieder Erfahrungen. Von daher war das toll, dass einfach mal so zu nutzen in Form des Xing New Work Awards und auch einmal darüber nachzudenken, wie man überhaupt eine Pressemitteilung schreibt.

Was gehört in eine Pressemitteilung?

Was gehört überhaupt alles in eine Pressemitteilung rein? Welches Pressematerial wollen wir mitschicken? Das Tolle ist, wir haben jetzt schon viel vorbereitet z.B. das Fotomaterial. Wenn wir jetzt angefragt werden, dann können wir darauf verweisen.

Du kannst auch einmal darüber nachdenken, ob es Sinn ergibt, wenn du vielleicht auch einmal einen Preis gewinnst oder für irgendwas ausgezeichnet wurdest, oder in die Presse kommst, etwas vorzubereiten und Medien, die zu dir passen zu recherchieren.

Schreib’ uns gerne!

Du kannst uns auch gerne schreiben, falls du schon mit Pressearbeit Erfahrungen gemacht hast. Erzähle uns, wie du vorgegangen bist. Mach das einfach, indem du uns an info@sidepreneur.de schreibst oder direkt hier unter dem Blogartikel kommentierst. Komm auch gerne in unsere Facebook-Gruppe. Hier können wir uns auch gerne zur Pressearbeit austauschen.

Jetzt wünsche ich dir eine wunderschöne Zeit. Viel Spaß mit deinem Side-Business und viele kleine und große Erfolge.

Wir freuen uns, wenn du dich mit uns vernetzt!

Komm’ doch gerne in unsere Facebook-Community für noch mehr Austausch und Inspiration.

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren Newsletter.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

You May Also Like

Mit 100 Euro Amazon FBA testen – So geht’s

Amazon FBA testen ist eines meiner Projekte für 2016. Ich möchte damit herausfinden, ob Amazon FBA ein praktikables Geschäftsmodell für meine nebenberufliche Selbstständigkeit ist und darüber hinaus idealerweise ein erstes valides…
Weiterlesen