Preisgestaltung für Freiberufler – Das Magische Dreieck eines Sidepreneurs

preisgestaltung-fuer-freiberufler

Startest du deine nebenberufliche Selbstständigkeit als Freelancer, dann besteht ein Teil deiner Arbeit immer auch aus Projektmanagement – das Steuern des Projektes innerhalb einer Deadline, eines Budgets und mit vorhandenen Ressourcen.


 

Sidepreneur bei iTunes anhören: Jetzt iTunes öffnen

Die Shownotes zur heutigen Podcastfolge:

Der Link zur Webseite von Alice: simplyhuman.de (heute: https://alicehoegner.de/)

 

Dir gefällt dieses Magische Dreieck und du willst dich immer mehr davon inspirieren oder manchmal auch kritisch ermahnen lasen? Dann schau doch mal hier in den Shop, dort erhältst du folgendes, passende Poster für dein Homeoffice oder deine Wohnung:

Poster_GGS

 Zum Junique Shop um das Poster zu kaufen

 

Preisgestaltung für Freiberufler – Das Magische Dreieck eines Sidepreneurs

Innerhalb des Projektmanagements gibt es das sogenannte “Dreieck des Projektmanagements”, welches ebenfalls in der Produktentwicklung Anwendung findet. Dieses ist eines der wichtigsten Prinzipien und Hilfsmittel beim Management von Zeit sowie Ressourcen und sollte daher bei jedem Projekt als Freelancer beachtet werden.
Das Magische Dreieck besteht aus den drei Merkmalen: Gut-Schnell-Günstig. Die Besonderheit besteht darin, dass innerhalb eines Projektes oder bei der Entwicklung eines Produktes immer nur 2 dieser Merkmale erfüllt sein können!

Dieses ist die Realität mit der sich sowohl dein Kunde wie auch du selbst abfinden müssen.

Somit existieren nur drei Möglichkeiten für deinen Kunden um deine Dienstleistung oder dein zu entwickelndes Produkt zu definieren:

  1. Gut-Schnell –> kostenintensiv
  2. Gut-Günstig –> dauert länger
  3. Schnell-Günstig –> schlechte Qualität

Je nach Auswahl würde dein Kunde dann theoretisch folgendes erhalten:

Gut und schnell, aber kostenintensiv

Wählt dein Kunde gut und schnell, dann kannst du ihm anbieten, alle laufenden Projekte zu pausieren und ausschließlich, notfalls sogar durch Unterstützung Dritter, für ihn und sein Projekt zur Verfügung zu stehen und deine gesamte Arbeitszeit in dieses Projekt zu investieren.

Aber dieses hat natürlich einen hören Preis, den der Kunde dann tragen muss.

Gut und günstig, dauert aber länger

Verlangt dein Kunde nach einer guten und gleichzeitig günstigen Lösung, kannst du ihm auch dieses anbieten. Jedoch muss er sich dann gedulden, bis du freie Zeit findest, um dich um sein Projekt zu kümmern.

Schnell und günstig liefert schlechte Qualität

Ist der Kundenwunsch ein günstiges Angebot mit einer schnellen Fertigstellungszeit, dann leidet darunter zwangsläufig die Qualität. Am Ende “bekommt er wofür er bezahlt hat”.

In der Realität sieht das ganze etwas anders aus

Wer auf lange Sicht und nachhaltig erfolgreich sein will, darf die Qualität seiner Produkte und Dienstleistungen nicht vernachlässigen. Somit fällt die dritte Option weg und es bleiben nur noch zwei Möglichkeiten des “Magischen Dreiecks”.

hohe-qualitaet

Bei den verbleibenden Möglichkeiten stellen sich für dich als Freelancer in der Realität folgende Szenarien dar:

1. Gut-Schnell –> kostenintensiv

2. Gut-Günstig –> dauert länger

Schauen wir aber auch hier bei den verbleibenden zwei Möglichkeiten noch mal der Realität ins Auge, dann erkennt jeder, der schon mal als Freiberufler oder Freelancer für Kunden gearbeitet hat, dass eine weite Projektfrist, also eine späte Deadline, vom Kunden nahezu nie abgegeben wird. Denn auch dein Kunde hat seine internen Fristen, die er einhalten muss. Diese gibt er mit einem Sicherheitspuffer an dich weiter und diktiert dir deshalb seine eigenen, recht engen, Zeitvorgaben auf.

Demnach bietet sich für dich als Freelancer in der Realität auch diese Möglichkeit nicht an, sondern dir bleibt nur die 1. Option des “Magischen Dreiecks”, ein gutes Ergebnis in kurzer Zeit zu liefern.

Warum ein höherer Preis für deine Leistung gerechtfertigt ist und wie du ihn argumentieren kannst

Betrachten wir also noch mal das 1. Szenario mit der Gut und Schnell – Anforderung. Schaffst du es, Projekte mit einem guten Ergebnis innerhalb der gewünschten Kunden-Deadline fertigzustellen, dann verdienst du dafür auch einen höheren Lohn – denn du bist gut und du bist schnell!

Ein Freiberufler oder Freelancer der ein Projekt in guter Qualität und dann auch noch fristgerecht abwickelt, reduziert das Risiko für den Kunden deutlich! Dieses kannst und musst du in deine Preis-Erstellung mit einfließen lassen und kannst du dem Kunden gegenüber auch mit Selbstvertrauen argumentieren. Gleichzeitig stellt sich die Gefahr für den Kunden dar, dich an einen Konkurrenten zu verlieren, da Freelancer mit dieser Qualität im Markt sehr gefragt sind.

Berücksichtige dieses “Magische Dreieck” also stets bei deinem Pricing!

Kenne deinen Wert im Markt und argumentiere diesen auch beim Kunden, denn du bist gut und du hältst deine vorgegebenen Deadlines ein!

Das Magische Dreieck zeigt dir, dass du unbedingt einen höheren Preis verlangen musst, um langfristig und nachhaltig erfolgreich zu sein. Würdest du einen günstigen Preis abrufen, würde das Magische Dreieck instabil werden, was bedeutet, dass dein Erfolg instabil wird und über Kurz oder lang zusammenbrechen wird.

Willst du mit deinem ersten Angebot trotzdem keinen zu hohen Preis aufrufen, dann nutze doch einen kleinen Trick bei der Preisgestaltung als Freiberufler: Biete dem Kunden eine zusätzliche Möglichkeit an: Ermögliche ihm eine priorisierte Fertigstellung seines Projektes gegen eine Zusatzgebühr  zu erhalten. So kannst du mit einem mittleren Preis und einer für dich machbaren Deadline in die Verhandlungen einsteigen und hinten raus trotzdem noch den Bonus für eine priorisierte Behandlung einfahren.

Ein gutes und schnelles Ergebnis hat seinen Preis und wenn der Kunde deine Arbeit dann wirklich innerhalb eines sehr kurzen Zeitraums benötigt, dann ist er dafür auch bereit eine etwas höhere Summe zu zahlen oder er freundet sich mit deiner zunächst abgegebenen Deadline an.

Verkaufe dich und deine Leistungen nicht unter Wert. Dieses ist auf lange Sicht nicht erfolgreich. Nutze das Magische Dreieck als Erinnerung und sei selbstbewusst bei der Preisgestaltung.

 

4 comments
  1. Hallo Michael,

    erstmal lieben Dank für die Erwähnung meines kleinen Shops! 🙂

    Zu deinem Artikel: Das mit dem Dreieck ist wirklich eine gute Denkstütze, vielen Dank dafür! Gerade als Anfänger/in ist man unsicher und stapelt lieber zu tief.
    Meinen ersten Text, den ich für einen kleinen Muffin-Shop schrieb, habe ich auch viel zu günstig angeboten. Die Kundin war selbst erstaunt, aber ich war eben unsicher und habe lieber weniger verlangt.

    Allerdings habe ich gemerkt, dass die Zusammenarbeit gut geklappt hat und die Kundin mit meiner Arbeit sehr zufrieden war. Also kann ich die Preise beim nächsten Mal erhöhen und meine Arbeit nicht mehr so unter Wert verkaufen.

    Liebe Grüße!

    1. Immer wieder gerne, Alice! Gefällt mir, dass du einfach mal machst, alles nötige unterwegs lernst und etwas umsetzt!

      Es ist auch nicht verkehrt zu Beginn etwas günstiger zu sein, um Aufträge zu bekommen. Kommuniziere das am Besten von Beginn an: “Ich habe gerade begonnen mich selbstständig zu machen und biete dir deshalb einen Kennenlern-Preis an” oder bitte um ein Testimonial und dafür gibst du einen günstigeren Preis raus. So kannst du anschließend auch die Erhöhung begründen.
      Un m Ende überzeugst du Kunden durch gute Qualität und nicht immer durch den günstigsten Preis!

      1. Genau so habe ich es gemacht. Für sie war es auch das erste Mal einen Text in Auftrag zu geben und ich habe ihr gesagt, dass es auch mein erster Auftrag ist und ich den Preis dann später höher schrauben werde wenn es gut klappt. Wir haben uns praktisch aneinander ausgetestet. =)

        Sie hat auch ihrer Freundin Bescheid gesagt, aber von dort kam bislang nichts. An ein Testimonial hatte ich nicht gedacht, werde ich mir aber merken, danke für den Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

You May Also Like